News

Gesamtergebnis jetzt online !

Ein herzliches Dankeschön an alle ausrichtenden Vereine aus 2017.

Es war eine sehr ordentliche und angemessene Hessencup Serie 2017. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit 2018 und hoffe euch wieder für ein Rennen gewinnen zu können. Nochmals vielen Dank!!!

 

Welcher Verein hat Interesse 2018 als Ausrichter am Hessencup teilzunehmen?       Die Planung sollte bis Mitte Oktober stehen…

Daher meldet euch bitte bei Timo.Kehm@gmx.net  für weitere Info´s

 

Das erste Hessencup Rennen ist zu Ende

In Bad Orb ist am Wochenende das erste von sechs Rennen zu Ende gegangen. Ein voller Erfolg für alle Beteiligten ist das Fazit der Veranstaltung. Trotz schlechtem Wetterbericht war man zufrieden bei hin und wieder leichtem Nieselregen. Auch die Teilnehmer, ca. 160 Fahrer, ließen sich nicht abschrecken und so  kann man bei der Premiere des MTB Hessencups in Bad Orb durchaus zufrieden sein. Ein toller Technikkurs zu Beginn und ein schöner 3,1 km langer Rundkurs lassen auf das nächste Jahr hoffen. Wir bedanken uns beim TV Bad Orb für die gelungen Veranstaltung und freuen uns auf 2018.

Bad Orb steckt voll in der Vorbereitung

Der TV Bad Orb steckt aktuell voll in der Vorbereitung auf das erste Hessencup Rennen der Saison 207, aber auch in der Vereinsgeschichte. Erik Kailing, einer der Hauptverantwortlichen, berichtet über die Zusage der Behörden sowie die abgeschlossene Streckenplanung. Es wird eine für jeden fahrbare Strecke oberhalb von Bad Orb sein, die zu 80% im Wald zu finden ist. Nun heißt es vollen Einsatz für das herrichten der neuen Hessencupstrecke 2017.

Wir freuen uns auf einen neuen Veranstaltungsort in Bad Orb.

 

Gedern rüstet sich für die Bundesliga

Sieben Wochen vor ihrer Premiere in der Mountainbike-Bundesliga-Serie meldet man aus Gedern Vollzug. Die Strecke für das Vulkan-Race am 13. und 14. Mai wurde bundesligatauglich ausgerichtet. Und erste bedeutende Namen haben ihren Start auch schon angekündigt.

«Was jetzt noch kommt, ist nur noch Kür», freut sich Streckenchef Marcell Gretsch.

Die gröbsten Arbeiten haben er und seine freiwilligen Helfer in unzähligen Stunden erledigt. Was noch fehlt sind Arbeiten am Detail, aber das dürfte für die allseits rege Radsport-Abteilung des TGV Schotten kein Problem sein. Ziel der Streckenänderung war die Anpassung an internationale Maßstäbe, denn bis dato war der Kurs in erster Linie dem Nachwuchs vorbehalten. Die neue Streckenführung bringt die Fahrer zweimal an den Start- und Zielbereich. Konditionell und fahrtechnisch wird die Schleife jetzt noch einen Tick fordernder sein.

Zu denen, die beim Vulkan-Race für hochkarätigen Cross-Country-Sport sorgen werden, gehört auch Ex-Europameister Moritz Milatz aus Freiburg. Der dreifache Olympia-Teilnehmer vom Kreidler Werksteam bringt auch seinen Team- und Nationalmannschaftskollegen Markus Bauer mit nach Südhessen. Das Duo wird das Bundesliga-Rennen in Gedern als Test für den eine Woche später stattfindenden Weltcup in Nove Mesto nutzen.

Auch die beiden Bundesliga-Titelverteidiger haben ihren Start schon angekündigt. Bei den Damen ist das die Freiburgerin Hanna Klein (Team Superior) und bei den Herren Simon Stiebjahn (Team Bulls) aus Titisee-Neustadt, der die Serie in den vergangenen drei Jahren für sich entschieden hat.    (Textmaterial: Erhard Goller)

Achtung aktualisierte GA_2017 vom 29.03.207 neu eingestellt !!!